Weiterbildungsangebot

Buchbares Weiterbildungsangebot — Gesamte SchweizMenschenrechtsverletzung: Anti-Schwarzer Rassismus als eine Form von institutioneller und struktureller DiskriminierungKurs, Tagung, Workshop, Coaching

Die Beschäftigung mit gesellschaftlicher Ungerechtigkeit führt unweigerlich zu den Menschenrechten. In der Menschenrechtslogik spricht man von den Menschenrechtkonventionen. In der Auseinandersetzung mit Menschenrechten wird ersichtlich, dass sich strukturelle und institutionelle Ungerechtigkeiten an bestimmten Kategorien, nämlich Gender, Class, Race, etc. festmachen. Am Beispiel von Anti Schwarzem Rassismus setzten wir uns mit der Wirkmächtigkeit von Rassismus auseinander. Wichtig zu wissen ist: Alle sind davon betroffen. Während die einen davon profitieren, erfahren die anderen dadurch Benachteiligungen. Hier sprechen wir von Privilegien einerseits und struktureller beziehungsweise institutioneller Diskriminierung andererseits. Aber was können wir nun dagegen tun? Auch damit beschäftigen wir uns im Kontext dieses Workshops.

Kursziele / Lernziele
- Wissen über den Zusammenhang von Rassismus und Menschenrechten
- Wissen über die Wirkmächtigkeit von Rassismus
- Rassismus als Geschichte der Unterdrückung
- Reflexion über die eigene Position in der Auseinandersetzung mit Rassismus
- Wissen über Widerstandspraxen
Zielgruppe
• BIPoC Kinder und Jugendliche, Kinder und Jugendliche mit Migrationsgeschichte
• Schulklassen / Jugendarbeitszentren
• Fachpersonen der Sozialen Arbeit
• Lehrpersonen/ Schulleitungen
• Etc.
Kursleitung / Ansprechperson
Mandy Abou Shoak, Social Enterpreneurin, Rassismus-Expertin und Menschenrechtsaktivistin. Hält Vorträge, Referate und Workshops zu den Themen Rassismus, Sexismus und Adultismus. Sie arbeitet seit 2016 als Sozialpädagogin an einer Oberstufenschule. Erst kürzlich gründet Mandy Abou Shoak das Label Justhis. Das Label entwickelt aktivistische Produkte und macht Widerstandspraxen gegen institutionelle und strukturelle Formen von Diskriminierungen sichtbar. Sie macht den Master in Sozialer Arbeit als Menschenrechtsprofession und schreibt aktuell ihre Masterarbeit zur Frage: Was braucht eine rassismussensible Schule?
E-Mail
info@justhis.ch
Web
www.justhis.h
Dauer / Format
nach Absprache, mindestens 4h
Kanton
Gesamte Schweiz
Kosten
Nach Absprache